Gemischte Gefühle am Wochenende

Auftakt der Medenrunde 2013 mit durchwachsenem Ergebnis!

Am vergangenen Samstag ging die Medenrunde für den TC Auerbach los – zum Anfang auch erfolgversprechend, denn die Mannschaft der Herren 60 konnte auf heimischer Anlage nach den Einzeln mit 10:2 Punkten den Platz verlassen um in die Doppel zu gehen, wo man also nur noch eines zum Gesamtsieg brauchte.

Die beiden einzigen Einzelpunkte der Gegner sind auf das verlorene Spiel von Reinhardt Bender zurück zu führen, der allerdings verletzungsbedingt in seinen Möglichkeiten stark eingeschränkt war. Bei den Doppeln konnte die Mannschaft um Mannschaftsführer Jakob Künz dann wieder ihre legendäre Doppelstärke ausspielen und man gewann alle 3 Doppel zum souveränen 19:2 Heimsieg, womit man nun an der Tabellenspitze steht.
Um 14 Uhr, ebenfalls am Samstag, musste die Herren-50-Mannschaft beim TC Hofheim antreten. Nach einer 4:2 Führung nach den ersten 3 Einzen durch Siege von Michael von Gerichten und Reiner Maul lief die zweite Einzel-Runde mit 2:4 nicht ganz so erfolgreich. Armin Krieg hatte diemal sehr knapp im Championstiebreak das Nachsehen und auch das Verletzungspech von Horst Lindenlaub spielte den Gegnern in die Karten. So musste man mit einem Remis in die Doppel gehen. Hier konnte nur das eingespielte Doppel Krieg/Knapp punkten, während Von Gerichten/Bauer und auch Johnson/Feldmann ohne Sieg blieben. So stand am Ende eine knappe 9:12 Auftaktniederlage!
Am Sonntag fanden ebenfalls zwei Spiele statt – diesmal jedoch beide auswärts. Die neugegründete Damenmannschaft um Spielführerin Sina Lindenlaub hatte ihre erste Bewährungsprobe beim TC Bürstadt zu absolvieren. Nach zwei verlorenen Einzeln in der ersten Runde konnten in Runde 2 sowohl Sina Lindenlaub als auch Verena Langer ihre Einzel nach großem Kampf gewinnen – sicherlich auch untertützt durch die eigens angereisten Betreuer Schön & Kurz! So konnte man doch noch mit einem Remis hoffnungsvoll in die Doppel gehen, doch hier behielten die Bürstädterinnen die Oberhand, so dass am Ende doch eine 4:10 Niederlage aus Sicht der Auerbacherinnen zu verzeichnen war.
Besser schlugen sich die Herren um Mannschaftführer Alex Bescher beim Auswärtserfolg beim TC Hofheim. Die 4er-Mannschaft hatte zuerst mit miserablem Tenniswetter zu kämpfen, dann mit einer Platzsperrung, so dass man nur auf einem Platz beginnen konnte. Das erste Match bestritt Alex Crea und er konnte auch von Beginn weg zu seinem gewohnten Spiel finden, fiel aber ab Satz 2 in seiner Leistung deutlich ab und verlor in drei Sätzen – Kreislaufprobleme und starke Überkeit nannte der routinierte Wahl-Fehlheimer hinterher gegenüber seinen Mannschaftskollegen als Grund für seinen Patzer. Die anderen drei Einzel gingen aber souverän auf das Konto der Auerbacher – sowohl Alex Bescher als auch Steffen Kolb und Niklas Hamann hatten nur zu Beginn Probleme mit ihren Gegnern aus dem Ried. Mit einer 6:2 Führung ging es in die Doppel und hier konnte das Doppel Hamann/Kolb den entscheidenden Sieg zum 9:5 Gesamtsieg holen.
Alles in allem also eine Berg- und Talfahrt der Gefühle – bereit für die nächsten Aufgaben, wenn dann auch die Herren-30-Mannschaft und das Damen-50-Team ins Geschehen eingreifen, die an diesem Wochenende spielfrei waren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.