Alle Mannschaften im Einsatz

Endlich kann ein Medenspielwochenende komplett stattfinden!

Bei strahlendem Sonnenschein konnten am Wochenende alle angestzten Spiele stattfinden – und beendet werden – mit guten Erfolgen!
Den Anfang machte am Samstag die Damen-50-Truppe, der ein 11:3 gegen den TC Ober-Ramstadt gelang. Schon nach den Einzeln stand der Sieg fest, da alle vier Auerbacherinnen ihre Matches gewinnen konnten. Den einzigen Makel an diesem sonst makellosen Tag steuerte das Doppel Lindenlaub/Baer-Wieland bei, die nach ihren souveränen Einzeln ihre Doppelpartie kanpp verloren.
Ebenfalls am Samstag konnten die Herren-50 ihren lang ersehnten und wichtigen Sieg beim TK Mörfelden feiern. Mit einem Zwischenergebnis von 8:4 startete man hoffnungsvoll in die Doppel, wo man auch 2 von drei Matches auf das Auerbacher Konto buchen konnte. So stand am Ende ein 14:7 aus der Sicht des TCA, was im Kampf um den Klassenerhalt enorm wichtig war!
Die Herren-60-Mannschft, die bei GW Gräfenhausen antreten musste, trübte ein wenig die Bilanz des Samstags, denn nachdem der TCA hier noch mit einem 6:6 Unentschieden aus den Einzeln ging, konnte man wieder keines der drei Doppel gewinnen und unterlag so am Ende mit 6:15 Matchpunkten.
Am Sonntag mussten ebenfalls 3 Mannschaften antreten. Hier hatte die Herrenmannschaft die schwerste Aufgabe zu bewältigen, denn sie empfing den bisher ungeschlagenen Lokalrivalen aus Bensheim!

Zu Beginn sah es auch diemal nach einem klaren „Zu Null“ aus, jedoch sorgte der erfahrene René Laszczik mit seinem Sieg für Hoffnung, das Spiel in den Doppeln noch drehen zu können! Auch die verlorenen Einzel von Steffen Kolb und Niklas Hamann hätten mit ein wenig mehr Glück auch aufs Auerbacher Konto gehen können, wurden aber jeweils im 3.Satz für Bensheim notiert. Die ehrgeizigen Bensheimer erkannten die Gefahr und holten zu ihrem Verbandsligaspieler Grammatica noch einen zusätzlichen Topspieler aus der höheren Spielklasse fürs Doppel hinzu. Doch auch das reichte zu Beginn der Doppel nicht aus gegen die Auerbacher Doppelpaarung Bescher/Laszczik – mit grandiosem Doppel-Tennis zeigten die beiden , das man in der Kreisliga mehr als einen Verbandsligaspieler braucht, um zu gewinnen – Bescher/Laszczik siegten in zwei Sätzen! Auch das Doppel Hamann/Kolb konnte den ersten Satz durch beherztes Spiel offen halten, verloren diesen aber unglücklich im Tiebreak und im zweiten Satz riss Grammatico das Spiel der Bensheimer an sich und zeigte, dass er normalerweise in einer wesentlich höheren Liga spielt – so verloren Hamann/Kolb diesen Satz deutlich und ermöglichten so Bensheim den entscheiden Punkt zum 9:5 Gesamtsieg. Ohne die Mithilfe der Topspieler wäre dieser Sieg der Bensheimer allerdings eher unwahrscheinlich gewesen – das zeigt die hohe Qualität der Auerbacher Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Alex Bescher – so sind sie an diesem Sonntag sicher die „Sieger der Herzen“!
Bei den Herren-30 wartete ebenfalls in schwerer Gegner mit dem Mitfavoriten BG Dieburg. Auf heimischer Anlage konnten die Herren aber trotz enger Spiele 3 von 4 Einzeln gewinnen und somit mit 6:2 in die Doppel gehen. Nur noch ein Sieg würde reichen, um als Gesamtsieger hervor zu gehen – aber beim TCA ist das noch nicht genug! Sowohl das Topdoppel Stork/Vötterl konnte gewinnen als auch das „Reunion-Doppel“ Scharnagl/Zehatschek, bei dem André Scharnagl nach langer Verletzungspause erfolgreich sein erstes Medenspiel nach 1 1/2 Jahren absolvierte. Neben seinem erneut gut aufgelegten Doppelpartner Zehatschek konnte Scharnagl auch phasenweise wieder seine „alte“ Klasse zeigen. So stand ein deutliches 12:2 am Ende – zu deutlich für die starke und sympathische Truppe aus Dieburg – aber damit ist die Herren-30-Mannschaft weiter auf Meisterschaftskurs.
Auch die Damenmannschaft ist weiter auf Erfolskurs! Nach einem Remis in der vergangenen Woche, konnte die Truppe um Sina Lindenlaub einen deutlichen und nie gefährdeten 14:0 Erfolg gegen den TC Grasellenbach einfahren und setzt so den deutlichen Aufwärtstrend fort.

So kann es weiter gehen – vor allem mit dem Wetter!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.