Positive Bilanz

Drei Siege am Wochenende!!!

Mit wechselndem Erfolg agierten die Mannschaften des Tennisclubs Auerbach am vergangenen Spieltag. Neben drei Siegen mussten aber auch zwei Niederlagen in Kauf genommen werden.

Die Damen des TCA bezwangen auf eigener Anlage den bis zu diesem Spiel ebenfalls verlustpunktfreien TC Nauheim II mit 4:2. Mit überzeugenden Leistungen führte die Truppe um Spielführerin Sina Lindenlaub nach den Einzeln 3:1. Im ersten Doppel ließen Lindenlaub/Bach den Gegnerinnen keine Chance und machten den Sieg perfekt.
Im dritten Spiel mussten die Damen-50 die dritte Niederlage in der Bezirksoberliga hinnehmen. Die Chancen auf den ersten Punktgewinn waren nach dem 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln (TCA-Punkte Maria Dick und Brigitte Laszczik) noch gut. Während Kolb/Wieland-Baer 3:6, 3:6 unterlagen, mussten sich Dick/Billig erst nach hartem Kampf im Championstiebreak geschlagen geben.
Besser machten es die Herren-30, ebenfalls in der Bezirksoberliga, die beim TC Dudenhofen/Nieder-Roden 4:2 gewannen. Auch hier war die Partie in den Einzeln ausgeglichen. Für den TCA holten Alexandro Crea und Steffen Kolb zwei Punkte, während Rene Laszczik und Herwig Vötterl knapp unterlagen. In den beiden Doppeln machten die Auerbacher wenig Federlesens siegten verdient mit 4:2. Damit ist der erste Sieg in dieser Saison eingefahren und die Mannschaft geht gestärkt an die nächste aufgabe am kommenden Sonntag auf heimischer Anlage gegen Lokalrivale Heppenheim.
Die Herren-50 siegten auf eigener Anlage gegen den TAS Pfungstadt mit 4:2. Auch hier stand es nach den Einzeln 2:2, wobei Michael von Gerichten kampflos und Rainer Maul im Tiebreak des dritten Satzes die beiden Punkte holten. Bauer/Lindenlaub hatten den Gegner jederzeit im Griff und gewannen 6:0, 6:4. Von Gerichten/Johnson und holten dann den Siegpunkt.
Wenig Chancen hatten sich die Herren-60 in der Auswärtsbegegnung beim TC Reichelsheim ausgerechnet. Die Auerbacher mussten auf gleich vier Stammspieler verzichten, zeigten aber durchaus ansprechende Leistungen. So gaben sich Jakob Künz, Heinz Schmieder sowie Peter Görlinger erst im Tiebreak des dritten Satzes knapp geschlagen. In den abschließenden Doppeln konnten lediglich Wieland/Görlinger den Ehrenpunkt zum 1:8-Endstand holen. krb/sz 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.