Endlich wieder Siege!

TCA-Spieler in Top-Form!

Nach zum Teil unglücklichen Niederlagen konnten die Spieler des TC Auerbach am vergangenen Wochenende auch wieder Siege feiern.
 
Allen voran die Damen des TCA, die in der Kreisliga beim Verfolger Biblis einen ungefährdeten Sieg einfahren konnten. Die Aktiven um Spielführerin Sina Lindenlaub waren im Auswärtsspiel beim Verfolger TC Biblis gefordert, wenn sie weiterhin an der Tabellenspitze rangieren wollen. Leichter als erwartet landeten die Damen einen klaren 5:1-Erfolg. Schon nach den Einzeln lagen die Gäste uneinholbar 4:0 vorn, lediglich Sandra Weiß musste kämpfen, um im dritten Satz den letzten Einzelpunkt zu holen. In allen anderen Begegnungen dominierten die Bergsträßerinnen. Das zweite Doppel Bach/Langer musste sich im dritten Satz 9:11 geschlagen geben, wodurch Biblis den Ehrenpunkt holen konnte. Am kommenden Wochenende kommt es dann zum „Show down“, wenn Auerbach beim ebenfalls verlustpunktfreien TC Stockstadt antreten muss.
Die Damen-50 mussten beim Spitzenreiter TC Seeheim antreten und verloren erwartet deutlich mit 1:5 und bleiben somit weiterhin ohne Sieg. Den Ehrenpunkt holte erneut Brigitte Laszczik, die nach hartem Kampf den Championstiebreak im dritten Satz mit 11:9 für sich entscheiden konnte.
Den zweiten Sieg in der Bezirksoberliga konnten die Herren-30 im Heimspiel gegen den TC Heppenheim feiern.

Die vier Einzel waren hart umkämpft, wobei Rene Laszczik und Steffen Kolb ihre Matches erfolgreich beenden konnten. So mussten nach dem 2:2-Zwischenstand die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden. Dabei machte sich der Einsatz der Doppelspezialisten Vötterl und Stork positiv bemerkbar und beide trugen dann auch  zu den deutlichen Erfolgen und zum 4:2-Endstand bei.
Ebenfalls in der Bezirksoberliga hatten die Herren-50 den Tabellenzweiten SG Dornheim zu Gast. Ohne Spitzenspieler Michael von Gerichten, der beruflich verhindert war, hatten die Platzherren einen schweren Stand. Schon nach den Einzeln lag die Heimmannschaft 1:3 zurück, wobei Rainer Maul den Punkt für den TCA sichern konnte.  Nur bei einem Gewinn der beiden Doppel wäre zumindest ein Unentschieden möglich gewesen. Während Krieg/Johnson den Championstiebreak des dritten Satzes erfolgreich beenden konnten unterlagen Knapp/Lindenlaub mit 3:6 und 3:6 zum 2:4-Endstand.
Den ersten Sieg in der laufenden Medenrunde durften die Herren-60 um Mannschaftskapitän Jakob „Jaki“ Künz auf heimischer Anlage feiern. In einer hart umkämpften Partie der Bezirksoberliga hatten die Auerbacher am Ende knapp aber vierdient die Nase beim 5:4-Erfolg vorn. Nach Siegen von Hans Simbrick, Jakob Künz, Peter Görlinger und Albert Kolb hatte man sich einen sicheren 4:2-Vorsprung erspielt. Dann wurden es aber noch einmal spannend. Unerwartet verloren Simbrick/Künz das Spitzendoppel und auch Rausch/Hrdina mussten sich geschlagen geben. So war es dann dem Doppel Wieland/Görlinger vorbehalten, den 5:4-Sieg unter Dach und Fach zu bringen.
krb/sz

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.