Krimi-Stimmung beim TC Auerbach

Krimi am Sonntag diesmal beim TCA!
Atemlose Spannung auf der Zuschauerterasse beim Heimspiel der Herrenmannschaft gegen Griesheim – man kann eine Stecknadel fallen hören! Immer wieder Jubelschreie, dann Enttäuschung und Fassungslosigkeit… Für viele wurde der Sonntagskrimi auf den frühen Nachmittag vorverlegt. Was war passiert? Die Herrentruppe hatte keinen guten Start ins Heimspiel gegen die starken Griesheimer gefunden und schnell stand es in den Einzeln 0:10 – lediglich René Laszczik hatte einen Traumtag erwischt, spielte seinen Gegner schwindlig und konnte klar in 2 Sätzen den einzigen Einzelpunkt holen – Spielstand 2:10! Nach einer kurzen Mannschaftsbesprechung sah man eine winzige Chance durch den Gewinn von 3 Doppeln noch auf die Gewinnerstraße zu kommen. So wurde durch die taktische Glanzleistung der Doppelaufstellung und durch die sensationelle Spielstärke der Auerbacher Doppel der Weg zum Sieg geebnet!
click to zoom!

Das Topdoppel Alex Bescher/Herwig Vötterl hatte nur im ersten Satz Schwierigkeiten mit den jungen Griesheimern, konnte aber letzlich souverän punkten. Genau wie das zweite Doppel René Laszczik/Thorsten Bruckmaier, die ein einzigartig hohes Niveau boten und letztlich nie in Gefahr gerieten – auch dieses Doppel konnte auf der Habenseite verbucht werden. Nun fieberte die gesammte Mannschaft und auch die zahlreichen Zuschauer mit beim entscheidenden Doppel von Alex Crea und Andreas Hubert. Die beiden mussten den ersten Satz abgeben, konnten aber im Zweiten zu ihrem Spiel finden und führten schnell 5:2, jedoch kam das Griesheimer Doppel wieder heran und plötzlich stand es 5:6 aus Sicht der Auerbacher! Die Punkte und der Sieg schienen in weite Ferne gerückt. Doch Crea/Hubert schafften wieder den Anschluß, gewannen den Tiebreak und somit den 2.Satz! Im Championstiebreak (3.Satz) gab es dann „Krimi pur“ – unzählige Matchbälle auf beiden Seiten, verfrühte Siegesschreie auf beiden Seiten und zahlreiche vergebene Großchancen sorgten für hohen Puls bei den Zuschauern. Dann die Erlösung – Crea/Hubert verwandeln den Matchball zum 21:19 (!!!) und sorgen für das „Wunder von Auerbach“ an diesem Sonntag. Nach 2:10 Rückstand aus den Einzeln dreht die Mannschaft durch Teamgeist und tolles Tennis die Partie und gewinnt verdient ihr zweites Medenrundenspiel in dieser Saison.
Ebenfalls siegreich kehrte die Herren-60-Truppe zurück. Diesmal konnte man die knappe 10:11 Niederlage vom vergangenen Wochenende umkehren und 11:10 gewinnen! Weniger glücklich verlief erneut das Wochenende für die weiteren Mannschaften des TCA. Die Damenmannschaft musste sich auf heimischer Anlage erneut chancenlos mit 0:14 den Damen aus Michelstadt geschlagen geben und auch das Gruppenligateam der Herren-50 war gegen den TC Bürstadt chancenlos. Der Sieg von Armin Krieg im Einzel blieb hier der einzige Erfolg und die Punkte gingen mit 2:19 an die Herren aus dem Ried.
Weitere Spielberichte und Ergebnisse auf den Mannschaftsseiten!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.