Aufstieg! Meisterlich!

Würdiges Saisonfinale am vergangenen Samstag!

Es war das erwartete hochklassige „Endspiel“ um den Aufstieg und die Meisterschaft, dass die Herrenmannschaft am Samstag erfolgreich absolvierte! Bei kühlen Temperaturen zu Beginn musste man das Nachholspiel gegen Darmstadt bestreiten, doch mit der zunehmenden Erwärmung stieg auch die Zahl der Zuschauer und es wurde das erwartete enge Match.

Die ersten drei Einzel verliefen wunschgemäß für den TCA – sowohl Alex Bescher, als auch René Laszczik und Niklas Hamann konnten ihre Partien für sich entscheiden, wobei alle Spiele über 3 Sätze gespielt wurden und nur durch großen Kampfgeist gewonnen werden konnten. Alex Bescher konnte nach gewonnenem 1.Satz den „Sack“ im zweiten Satz nicht zumachen und musste im dritten Satz in den Tiebreak, wo er aber wieder zu seiner gewohnten Spielstärke zurückfand und die Partie für sich entschied. Auch der verletzungsgeplagte René Laszczik musste nach verlorenem ersten Satz über 3 Sätze gehen, konnte aber ab Satz Nummer 2 durch gutes Coaching von Neumitglied Daniel Ding seine Stärken ausspielen und gewann auch dieses Einzel und blieb somit 2012 ohne Niederlage! Einen Super-Tag hatte Niklas Hamann erwischt. Gegen seinen starken Gegner hatte er zu Anfang der Partie nicht den Hauch einer Chance, kämpfte sich aber verbissen ins Spiel zurück und konnte den 2.Satz nach hohem Rückstand doch noch drehen und 7:5 für sich entscheiden. Danach war es ein Up-and-Down, aber Hamann entschied auch den 3.Satz mit großartigem Spiel für sich und holte den 6. Einzelpunkt für den TCA. Nun stand gegen Mittag die zweite Einzel-Runde an. Hier hatten Herwig Vötterl und Alex Crea gegen ihre Gegner aus Darmstadt nichts zu melden und verloren relativ deutlich ihre Spiele – sollte man aus den Einzeln mit einem Remis in die Doppel gehen?? Da hatte jemand etwas dagegen: Markus Engelmann, der sein Debüt bei der diesjaährigen Medenrunde gab. Noch immer nicht 100% fit stand er einem starken Gabriele Poldi vom TCB Darmstadt gegenüber und musste so auch den 1.Satz nach Führung noch abgeben, doch Markus kämpfte um den 8. Einzelpunkt, der die Meisterschaft und den Aufstieg sichern sollte!

Mitte des zweiten Satzes wurde er von Krämpfen heimgesucht, kämpfte aber trotzdem weiter und konnte unter dem Jubel der Zuschauer Punkt um Punkt machen. Erinnerungen an das legendäre Spiel Michael Chang gegen Ivan Lendl wurden wach, als Engelmann den 2.Satz für sich verbuchen konnte! Im 3. Durchgang peitschten ihn die Zuschauer nach vorne und er lies seinem Gegner keine Chance mehr, ins Spiel zurück zu finden – und holte den sooo wichtigen Punkt zum 8:4 Zwischenstand! Nun war die Meisterschaft eigentlich schon entschieden und der TCA war als Gruppenerster aufgestiegen – aber man wollte mehr! Ohne Niederlage Meister werden – das war jetzt das neue Ziel, und dafür brauchte man nur noch einen Doppel-Sieg! Die Stärke des TCA in dieser Saison schlug erneut zu und es wurden sogar 2 Doppel auf das Konto der Auerbacher gebucht – René Laszczik konnte mit Doppelpartner Andreas Hubert klar gewinnen und auch das „Einserdoppel“ Alex Bescher/Herwig Vötterl war knapp im Championstiebreak siegreich. Lediglich Thorsten Bruckmaier und Stefan Zehatschek hatten nicht den besten Tag erwischt und mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. So stand am Ende ein 14:7 Erfolg, die Meisterschaft gleich im ersten Jahr und der Aufstieg in die Bezirksklasse – was im Anschluß gebührend gefeiert wurde! Dieser Tag sollte und wollte nicht enden – und so feierte man bis in den Morgen hinein 🙂
BILDER von diesem Tag sind in den Bildergalerien „Medenrunde 2012“ zu finden

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.