Regen verhindert bessere Bilanz

Erneut gemischte Gefühle beim TCA!
 
Mit unterschiedlichen Ergebnissen warteten die Teams des TC Auerbach am vergangenen Wochenende auf. Neben Licht gab es auch einige Schatten, insgesamt allerdings ein ausgeglichenes Punkteverhältnis.
Im dritten Spiel der laufenden Saison holten die Herren 60 bei der TG Riedstadt den zweiten Sieg, der mit 7.2 zudem sehr deutlich ausfiel.

Jaki Künz, Horst Lindenlaub und Reiner Maul hatten ihre Gegner klar im Griff, während sich Hermann Hrdina in den Match-Tie-Break kämpfte, den er schließlich mit 10:7 für sich entschied. Somit führte man schon nach den Einzeln 4:2. Ergänzt durch Hans Simbrick und Elmar Laszczik waren die Doppel deutlich stärker besetzt, was schließlich den 7:2-Endstand einbrachte.
Erneut positiv überraschten die Damen des TCA bei der SKG Stockstadt, wo dem Aufsteiger ein 4:2-Erfolg gelang. Gegen den wohl stärksten Gegner in dieser Klasse waren alle Matches hart umkämpft, wurden doch alle Einzel erst im dritten Satz entschieden. Mit einer 3:1-Führung gingen die Auerbacher Damen in die Doppel. Beide Spiele gingen bis zum Match-Tie-Break, wo Bach/Sührig die glücklichen Siegerinnen zum 4:2-Endstand stellten. Zu der geschlossenen Mannschaftsleistung waren noch Sina Lindenlaub, Stefanie Bach sowie Hanna Sührig erfolgreich.
Auf eigener Anlage hatten die Damen 50 die BG Dieburg zu Gast, unterlagen allerdings recht deutlich 2:7. Sonja Kolb holte den einzigen Punkt im Einzel, womit das Match schon nach den Einzeln zu Gunsten der Gäste entschieden war. Grüneklee/Samstag retten sich im letzten Doppel bis in den Match-Tie-Break, der mit 10:6 erfolgreich beendet wurde.
Die Herren 30, bisher mit zwei Siegen in die Runde gestartet, konnten ihr Spiel gegen die SG Egelsbach aufgrund des starken Regens nicht beenden und mussten beim 1:1-Zwischenstand abbrechen. Die Fortsetzung ist für das kommende Wochenende geplant.
Beim TC Babenhausen waren die Herren 50 zu Gast. Nach zwei knappen Niederlagen holte man auswärts beim 3:3-Unentschieden zumindest einen Punkt. Nachdem in den Einzeln lediglich Jürgen Knapp erfolgreich war waren die beiden Doppel eine Bank. Sowohl von Gerichten/Knapp als auch Krieg/Nolden machten das Unmögliche noch wahr und siegten jeweils in zwei Sätzen zum verdienten Remis.                                       

 
sz / krb

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.